Datenschutz - Martini Linea Gelato

Datenschutz

Sehr geehrter Nutzer,
Unigrà respektiert Ihr Recht auf den Schutz Ihrer Daten und beachtet die gesetzlichen Bestimmungen über die Datenerhebung im Internet.
Diesbezüglich informieren wir Sie im Sinne der gesetzesvertretenden Verordnung D.Lgs. Nr. 196/2003 (Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten), dass die von Ihnen angegebenen Daten korrekt und rechtmäßig verarbeitet und geschützt werden. Die Datenverarbeitung erfolgt mit oder ohne elektronische Mittel und allen möglichen Software-Programmen unter Einhaltung geeigneter Sicherheitsmaßnahmen. Die Daten werden in jeglichem Format (auch auf elektronischen oder magnetischen Datenträgern) gespeichert. Die Datenverarbeitung erfolgt, um die eigenen Dienstleistungen für die Kunden zu erbringen, direkte Marketingaktivitäten durch Zusendung der Newsletter durchzuführen sowie zu kommerziellen, Werbe- und Marketingzwecken, zu Marktforschungszwecken, für betriebsinterne Statistiken und zur Übermittlung von Informationen über Produkte, Dienstleistungen und die Unternehmenstätigkeit.
Die personenbezogenen Daten, wie Vor- und Nachname, Firmenbezeichnung, Wohnort/Firmensitz, Provinz, Land, PLZ, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummer, Beruf, Interessen, Tätigkeitsbereich, USt-IdNr., Steuernummer, sowie diverse Arten von Daten, die in den Anmerkungen eingegeben werden, Cookies und Nutzungsdaten werden automatisch oder über Drittanbieter erhoben und ausschließlich für die hier beschriebenen Zwecke verwendet.
Für Anforderungen in Bezug auf den Betrieb und die Wartung könnten auf dieser Internetseite oder durch mögliche Dienste von Drittanbietern System-Logdaten erhoben werden bzw. Dateien, die Interaktionen registrieren und die auch personenbezogene Daten, wie z.B. die IP-Adresse des Nutzers, enthalten könnten.
Die Einwilligung in die Datenverarbeitung erfolgt auf freiwilliger Basis. Eine gänzliche oder teilweise Verweigerung, diese Einwilligung zu erteilen, hat daher zur Folge, dass die oben genannten Zwecke nur teilweise oder gar nicht erfüllt werden können.
Alle Daten sind in einer streng „vertraulichen“ Datei enthalten. Neben dem Verantwortlichen der Datenverarbeitung können bestimmte beauftragte Personen Zugang zu Ihren Daten erhalten, die an der Organisation der Internetseite beteiligt sind (Personal der Verwaltungs-, Vertriebs-, Marketing- und Rechtsabteilung, Systemadministratoren) bzw. bestimmte externe Personen (wie z.B. Drittanbieter von technischen Diensten, Kuriere der Post, Hosting Provider, Informatikunternehmen, Marketingagenturen), für die der Verantwortliche, falls erforderlich, auch die Auftragsverarbeiter benannt hat. Das aktualisierte Verzeichnis der Auftragsverarbeiter kann beim Verantwortlichen der Datenverarbeitung angefordert werden.
Die von Unigrà erhobenen Daten könnten mit Partnern, Niederlassungen oder Tochterunternehmen geteilt werden, um es diesen zu ermöglichen, Angebote und Promotionen anzubieten.
Unigrà gibt die Daten über ihre Nutzer und Kunden nicht an Dritte weiter und verpflichtet sich ferner, keine personenbezogenen Daten an andere Unternehmen oder Personen ohne die entsprechende Einwilligung zu übermitteln. Die personenbezogenen Daten können zwecks der Zusendung von Katalogen und/oder Werbematerial an das dazu befugte Personal des Unternehmens Unigrà übermittelt werden.
Indem der Nutzer das Kontaktformular mit seinen Daten ausfüllt, willigt er in deren Verwendung ein, um Anfragen nach Informationen, Preisangeboten oder sonstige Anfragen, die sich durch das Ausfüllen des Formular ergeben zu beantworten.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gemäß Art. 7 der gesetzesvertretenden Verordnung D.Lgs. Nr. 196/2003 das Recht haben, jederzeit Auskunft darüber zu erhalten, ob beim Verantwortlichen Daten über Sie erhoben werden, auf Ihre Daten zuzugreifen, die Richtigkeit zu prüfen oder deren Vervollständigung zu beantragen; desweiteren haben Sie das Recht auf Aktualisierung, Berichtigung, Löschung und Pseudomisierung, falls die Daten unvollständig oder falsch sind oder widerrechtlich verarbeitet wurden bzw. können Sie aus legitimen Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen. Zur Ausübung dieser Rechte ist ein entsprechender Antrag an den Verantwortlichen der Datenverarbeitung zu richten.
Der Verantwortliche der Datenverarbeitung ist das Unternehmen Unigrà S.r.l., vertreten durch den Geschäftsführer, an den Sie sich am Rechtssitz wenden können: 48017 Conselice (RA), via Gardizza 9/B, Tel. 0545/989511, Fax 0545/85061, E-Mail: info@unigra.it.
Die Datenverarbeitung erfolgt an den operativen Unternehmenssitzen des Verantwortlichen und an allen anderen Orten, an denen die an der Verarbeitung beteiligten Personen ihren Sitz haben. Für weitere Informationen können Sie den Verantwortlichen kontaktieren.
Die Daten werden solange verarbeitet, wie es zur Erbringung der vom Nutzer geforderten Dienstleistung bzw. für die hier beschriebenen Zwecke notwendig ist. Der Nutzer kann jederzeit seine Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen und die Löschung der Daten verlangen.
Google Analytics (Google Inc.): Google Analytics ist ein Analyse-Webdienst, der von Google Inc. (“Google”) bereitgestellt wird. Google verwendet die erhobenen personenbezogenen Daten (Cookies und Nutzungsdaten), um die Nutzung dieser Internetseite zu verfolgen und zu analysieren, um Berichte zu erstellen und diese mit anderen Google-Diensten zu teilen. Google kann die erhobenen Daten verwenden, um die Anzeigen seines eigenen Werbenetzwerks zu kontextualisieren und personalisieren.
Die personenbezogenen Daten des Nutzers können vom Verantwortlichen zu rechtlichen Zwecken in gerichtlichen Verfahren oder für mögliche Klagen verwendet werden, die sich daraus ergeben, dass diese Internetseite oder die dazugehörigen Dienste missbräuchlich genutzt werden könnten.
Der Nutzer erklärt, sich dessen bewusst zu sein, dass der Verantwortliche von öffentlichen Behörden aufgefordert werden könnte, die Daten zu übermitteln.
Der Nutzer übernimmt die Verantwortung für die personenbezogenen Daten Dritter, die auf dieser Internetseite veröffentlicht oder weitergegeben werden, und garantiert, dass er zur Angabe bzw. Weitergabe dieser Daten berechtigt ist, wodurch der Verantwortliche der Datenverarbeitung von jeglicher Haftung gegenüber Dritten befreit wird.
Der Verantwortliche behält sich vor, die vorliegende Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern und die Nutzer durch ein Werbebanner auf dieser Seite darüber zu informieren. Daher bitten wir Sie diese Seite öfters zu konsultieren. Falls der Nutzer in die vorgenommenen Änderungen der vorliegenden Datenschutzerklärung nicht einwilligen sollte, wird der Nutzer gebeten, diese Internetseite nicht weiter zu nutzen und er kann in diesem Fall beim Verantwortlichen beantragen, dass seine personenbezogen Daten gelöscht werden.
Informationen, die nicht in dieser Datenschutzerklärung enthaltene sind: Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit beim Verantwortlichen der Datenverarbeitung unter den angegebenen Kontaktdaten anfragen.
Hiermit erklären Sie, gemäß Art. 13 der gesetzesvertretenden Verordnung D.Lgs. Nr. 196/2003 Einsicht in die vorliegende Datenschutzerklärung genommen zu haben und mit deren Annahme in elektronischer Form geben Sie dem Unternehmen Unigrà S.r.l. Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten in dem hier beschriebenen Ausmaß und für die angegebenen Zwecke.

Art. 13 (Information)
1. Die betroffene Person oder die Person, bei der die personenbezogenen Daten erhoben werden, muss vorher mündlich oder schriftlich informiert werden:

a) über den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung, für die die Daten bestimmt sind;

b) darüber, ob es sich um eine obligatorische oder freiwillige Erteilung der Daten handelt;

c) über die möglichen Folgen einer Antwortverweigerung;

d) über die Personen oder Personengruppen, denen die Daten übermittelt werden können oder die als Verantwortliche oder Beauftragte davon Kenntnis erlangen können, sowie über den Umfang der Datenübermittlung;

e) über die in Artikel 7 angeführten Rechte;

f) über die Erkennungsdaten des Verantwortlichen und, falls benannt, des Vertreters in Italien im Sinne von Artikel 5 sowie des Auftragsverarbeiters. Hat der Verantwortliche mehrere Auftragsverarbeiter benannt, so ist wenigstens einer davon anzugeben und der Nutzer darauf hinzuweisen, wo und auf welche Art und Weise es ihm ohne erheblichen Aufwand möglich ist, Einsicht in die jeweils aktuelle Liste der Auftragsverarbeiter zu nehmen. Wurde ein Auftragsverarbeiter für die Beantwortung der Aufforderung bei Ausübung der Rechte gemäß Artikel 7 benannt, so ist dieser als Auftragsverarbeiter anzugeben.

2. Die in Absatz 1 genannten Informationen enthalten auch die in spezifischen Bestimmungen dieser Richtlinie vorgesehenen Elemente und beinhalten möglicherweise nicht die Elemente, die der Person, die die Daten zur Verfügung stellt, bereits bekannt sind oder deren Kenntnis Inspektionen oder Kontrollen eines öffentlichen Rechtsträgers zum Zwecke der Verteidigung und Sicherheit des Staates oder zur Vorbeugung, Ermittlung oder Bekämpfung von Straftaten konkret behindern könnten.

3. Die Datenschutzbehörde kann mit entsprechenden Maßnahmen vereinfachte Verfahren für die Information insbesondere durch telefonische Hilfs- und Informationsdienste für die Öffentlichkeit festlegen.

4. Werden die Daten nicht direkt bei der betroffenen Person erhoben, müssen ihr die Informationen gemäß Absatz 1, einschließlich jener über die Kategorien verarbeiteter Daten, bei der Registrierung der Daten oder, falls ihre Übermittlung vorgesehen ist, spätestens bei der ersten Übermittlung erteilt werden.

5. Absatz 4 gilt nicht, wenn:
a) die Daten aufgrund einer Verpflichtung verarbeitet werden, die von einer Rechtsvorschrift des Staates oder vom Gemeinschaftsrecht vorgesehen ist;
b) die Daten für Nachforschungen zu Verteidigungszwecken laut Gesetz vom 7. Dezember 2000, Nr. 397, oder dazu verarbeitet werden, ein anderes Recht vor Gericht geltend zu machen oder zu verteidigen; Bedingung ist, dass die Daten ausschließlich zu diesem Zweck und nur für die unbedingt notwendige Dauer verarbeitet werden;
c) zur Information der betroffenen Person ein Aufwand notwendig wäre, der von der Datenschutzbehörde, unter Vorschreibung eventueller geeigneter Maßnahmen, unverhältnismäßig zum geschützten Recht erklärt wird, oder wenn die Datenschutzbehörde die Information als undurchführbar beurteilt.

5-bis. Die Information gemäß Absatz 1 ist nicht erforderlich, wenn die betroffene Personen spontan Lebensläufe einsenden, um sich für einen Arbeitsplatz zu bewerben. Beim darauf folgenden ersten Kontakt nach Zusendung des Lebenslaufes ist der Verantwortliche verpflichtet, der betroffenen Person auch mündlich eine kurze Information zu erteilen, die zumindest die Elemente gemäß Absatz 1, Buchstaben a), d) und f) enthält.

Art. 7 (Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten und andere Rechte)
1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten über sie erhoben werden, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind. Sie hat ferner das Recht, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden.

2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über:
a) die Herkunft der personenbezogenen Daten;
b) den Zweck und die Art und Weise der Datenverarbeitung; c) das angewandte System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden;
d) die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Verantwortlichen, der ernannten Auftragsverarbeiter und des Vertreters gemäß Art. 5, Absatz 2;
e) die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als ernannte Vertreter im Staatsgebiet, als Auftragsverarbeiter oder als Beauftragte davon Kenntnis erlangen können.

3. Die betroffene Person hat das Recht auf:
a) die Aktualisierung, die Berichtigung oder, sofern Interesse besteht, die Ergänzung der Daten zu verlangen; b) Löschung, Pseudomisierung oder Sperrung von widerrechtlich verarbeitete Daten, einschließlich der Daten, deren Speicherung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist; c) eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a) und b) angegebenen Vorgänge, auch was ihren Inhalt betrifft, jenen Personen mitgeteilt wurden, denen die Daten übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand im Vergleich zum geschützten Recht unverhältnismäßig wäre.

4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise:
a) der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Erhebung entsprechen; b) der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Direktverkaufs oder der Zusendung von Werbematerial, zur Marktforschung oder der Verkaufsinformation dient.

Definitionen
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, einschließlich mittels Zuordnung zu einer Kennnummer.
„Nutzungsdaten“: Informationen, die diese Internetseite (oder Dienste Dritter, die diese Webseite in Anspruch nimmt), automatisch erhebt, z. B.: die IP-Adressen oder Domain-Namen der Computer von Nutzern, die diese Internetseite besuchen, die URI-Adressen (Uniform Resource Identifier), die Zeit der Anfrage, die Methode, die für die Übersendung der Anfrage an den Server verwendet wurde, die Größe der als Antwort erhaltenen Datei, der Zahlencode, der den Status der Antwort vom Server anzeigt (erfolgreiches Ergebnis, Fehler usw.), das Herkunftsland, die Eigenschaften des Browsers und des vom Nutzer verwendeten Betriebssystems, die diversen Zeitangaben pro Aufruf (z. B. die Zeit , die auf jeder Seite verbracht wurde) und Angaben über den Pfad, dem innerhalb der Internetseite gefolgt wurde, unter besonderer Berücksichtigung der Reihenfolge der aufgerufenen Seiten, der Parameter, die sich auf das Betriebssystem und die IT-Umgebung des Nutzers beziehen.

„Nutzer“: Person, die diese Internetseite nutzt, die entweder mit der betroffenen Person übereinstimmen muss oder durch den Nutzer dazu ermächtigt wurde, dessen personenbezogene Daten Gegenstand der Datenverarbeitung sind.
„Betroffene Person“: die natürliche oder juristische Person, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen.
“Verantwortlicher der Datenverarbeitung“ (oder Verantwortlicher): die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit dem Verantwortlichen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, einschließlich der Datensicherung, in Bezug auf den Betrieb und die Nutzung dieser Internetseite. Falls nicht anders angegeben, ist der Verantwortliche der Datenverarbeitung der Eigentümer dieser Internetseite.
„Auftragsverarbeiter“: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen gemäß der vorliegenden Datenschutzerklärung verarbeitet.

„Cookies“: kleine Textdateien, die im Gerät des Nutzers hinterlegt werden (siehe „Cookie-Richtlinie“).